Kategorien
Episoden

Episode 1

In dieser Episode macht Tesla Halt und nutzt KapazitĂ€ten in den Gigafactorys zur Produktion medizinischen Equipments, SpaceX verliert ein TestgerĂ€t und kĂŒndigt einen dicken Brummer an.

Hausmitteilungen

GooglePodcasts macht es anders.
Keine Shownotes bei ApplePodcasts.
Weniger Schnitte machen das Leben leichter.


Tesla

Autopilot Update gesichtet, dass automatisches Halten an roten Ampeln und Stoppschildern ermöglicht. (Video auf Twitter & Artikel bei TESLARATI)

Auslieferungen von Fahrzeugen halten unter verstĂ€rkten hygienischen Maßnahmen an. (Meldung bei CleanTechnica)

Giga Berlin goes EON. Der Energieversorger hat einen Vertrag mit Tesla zur Versorgung der Gigafactory Berlin geschlossen. (Meldung auf TESLARATI)

Beheizte Radarsensoren beim Model Y. Steigerung der Witertauglichkeit. Abtauen der Sensoren bei Vereisung. (Meldung bei TESLARATI)

Gigafactory Shanghai steigert Produktionsniveau auf 3.000 Model 3 pro Woche nach Schließung aufgrund von Covid-19 Pandemie. Meldung bei TESLARATI

N-95 made by Tesla. Tesla hat die ersten Schutzmasken an KrankenhÀuser ausgeliedert und fÀhrt mit der Produktion fort. (Meldung der University of Columbia)

BeatmungsgerĂ€te made with Tesla. Die ersten in Kooperation mit Medtronic hergestellten BeatmungsgerĂ€te haben die Gigafactory 2 in New York verlassen und sollen an besonders von der Pandemie betroffene KrankenhĂ€user ausgeliefert werden. Als Spende wurden zusĂ€tzlich 1200 BeatmungsgerĂ€te aus chinesischen ÜberbestĂ€nden gekauft und in KrankenhĂ€user in der Region Los Angeles ausgeliefert.(Elon Musk auf Twitter & Meldung bei CleanTechnica & Meldung bei CleanTechnica)


SpaceX

CrewDragon absolviert weiterhin Tests, um die ZuverlĂ€ssigkeit der neuen Fallschirme zu demonstrieren. Die Tests werden mit Hilfe von Helikoptern durchgefĂŒhrt, die die Kapsel aus einer Höhe von etwa 7500m fallen lassen. Am Dienstag, den 24.03.20 schlug einer dieser Testversuche fehl. Weil die unter dem Helikopter befestigte Dragon Kapsel eine unstabile Fluglage einnahm, wurde diese vorzeitig abgeworfen. War noch nicht scharf geschaltet. Verlust des Testobjekts. Evaluation der Auswirkungen auf den Zeitplan der Crew Missionen in Kooperation mit der NASA. (Everyday Astronaut on Twitter & TESLARATI on Twitter & Artikel bei CleanTechnica)

StarShip SN3 ist kurz vor Fertigstellung. Es handelt sich um den dritten Prototypen des StarShip/StarHopper. VerfĂŒgt im Gegensatz zum StarHopper ĂŒber Nosecone. Höhe von fast 50m. Durchmesser 9m. Soll fĂŒr Drucktests und kleinere Hops genutzt werden. SN4 soll schließlich höhere Hops ermöglichen. Irres Tempo und öffentlichkeitswirksam in Boca Chica. Gleichzeitig werden sichbare Vorbereitungen am Startplatz getroffen. (TESLARATI Artikel & Starship SN3 assembly diagram V3.7 & Startvorbereitungen im Video & Bilder zum Thema von Musk)

Dringend benötigte Medizinprodukte sollen nun ebenfalls von SpaceX produziert und an KrankenhÀuser gespendet werden. Internes Memo. Von CNBC veröffentlicht. Vorerst werden PPE Gesichtsmasken und Desinfektionsmittel hergestellt. (Meldung bei CNBC & Meldung bei TESLARATI)

Starlink DARKSAT ist eine Modifikation des ursprĂŒnglichen Starlink Designs. Etwa 55% dunkler. Vielversprechende erste Ergebnisse aus Sicht der Astronomen. Dunkle OberflĂ€che absorbiert mehr WĂ€rme als GlĂ€nzende, weshalb die Langzeitfolgen fĂŒr die ZuverlĂ€ssigkeit der technischen Systeme. Die thermischen Auswirkungen auf die 20 Prototypen wird von SpaceX evaluiert. Eine Umstellung auf DARKSATs findet vorerst nicht statt. Meldung bei TESLARATI

DragonXL gewann die Aussschreibung der NASA. Versorgung des Lunar Gateway mit bis zu 5 Tonnen Fracht. VergrĂ¶ĂŸerte Variante der Dragon. Startet innerhalb der Nutzlastverkleidung auf der FalconHeavy. Konfiguration der FH bisher nicht bekannt. (Pressemitteilung der NASA & Tweet von SpaceX)


Blick ĂŒber den Tellerrand

Engagement fĂŒr ElektromobilitĂ€t sucht man Ford und GM wohl vergeblich. Ein nun veröffentlichter Produktionsplan bis in das Jahr 2026 sieht bei Ford und GM kombiniert lediglich 5% batterieelektrische Fahrzeuge vor. (Meldung bei Reuters)

Keine Entspannung bei VW. Die Probleme mit der Software des Volkselektroautos halten an. Volkswagen, Daimler und BMW werben verhalten umeinander. (Meldung auf TESLARATI)

Oneweb bankrott. Der Starlink-Konkurrent scheitert in der Finanzkrise. Arianespace könnte 2020 und 2021 fast die HÀlfte aller geplanten Raketenstarts verlieren. Das Projekt Oneweb sieht eine Konstellation von wenigstens 648 Satelliten im niedrigen Erdorbit vor. SpaceX hat seit Mai 2019 schon 300 Satelliten der Starlink-Konstellation in das Weltall geschossen. Starlink Endausbau mit 12.000 Satelliten. (Meldung bei Golem.de)


Streamingtipps

Teardown des Model Y durch Sandy Munro wird als Stream auf YouTube zur VerfĂŒgung gestellt. (Meldung bei TESLARATI)